Logo FSV

   

FSV Menu  

   

Willkommen bei der Ortsgruppe Eggolsheim des Fränkischen Schweiz Vereins eV

Aktuelles
 

2020 10 Martel Wghfn

 

Am Ortsausgang von Weigelshofen nach Drügendorf (Gem. Eggolsheim) ziert ein frisch restaurierter Bildstock den Wegesrand. Er wurde im Zuge der Dorferneuerungs-maßnahmen von einem Privatgelände einige Meter nach vorne auf gemeindlichen Grund gesetzt.

Die Kosten in Höhe von 2300€ teilen sich die Gemeinde Eggolsheim mit der Ortsgruppe des Fränkischen-Schweiz-Vereins (FSV). "Die Idee der Versetzung und Restaurierung stammt vom ehemaligen ortsansässigen Gemeinderat Helmut Amon" erläuterten der Eggolsheimer FSV-Vorsitzende Robert Schmitt (li.) und Bürgermeister Claus Schwarzmann (re.) bei der Präsentation des Werkes.

 

Der Sandsteinsockel wurde fachgerecht von einem Steinmetz in Stand gesetzt, eine Schlosserfirma restaurierte den gusseisernen Bildstock mit dem Relief der dritten Station des Kreuzweges.

Quelle: NN vom 21.10.2020


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Heimatfreunde,

 

Die Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 25. März 2020 um 19:30 Uhr im Landgasthof Zehner in Drosendorf wird aus gesundheitlichen Gründen abgesagt und zu einem späteren Termin nachgeholt. Ich bitte um Ihr Verständnis.

 

Mit freundlichen Grüßen

Robert Schmitt, 1. Vorsitzender


 

 
Die Termine für 2020 sind festgelegt und können hier aufgerufen werden:mehr 1 1
 
Chronik: Wie es begann...

Im Dezember 2003 wurde die Ortsgruppe Eggolsheim des Fränkische Schweiz-Vereins gegründet. 30 Personen waren der Einladung von Bürgermeister Claus Schwarzmann in das Gasthaus „Schwarzes Kreuz” gefolgt, von denen sich 25 in die Gründungsliste eintrugen. Der Eggolsheimer Gemeindechef, unterstützt von seinem Marktgemeinderat, war die treibende Kraft für die Gründung des neuen Vereins. „Wir fühlen uns der Fränkischen Schweiz eng verbunden”, so Schwarzmann, „zumal die östlichen Gemeindeteile im Eggerbachgrund oder am Alpaufstieg gelegen das kleine Mittelgebirge im Städtedreieck Nürnberg-Bayreuth-Bamberg nach Westen zu eingrenzen.

 

Informationen erhielt die neue FSV-Ortsgruppe durch den Hauptvorsitzenden Paul Pöhlmann, den Leiter des Kulturausschusses, Walter Tausendpfund, Schatzmeister Siegfried Schmidt sowie Hauptwegewart, Edgar Rother.

Der Vorsitzende erläuterte die Strukturen des Fränkische Schweiz- Vereins: Die „Hebung des Fremdenverkehrs” und die „Förderung des Fränkische Schweiz- Bewusstseins” seien wesentliche Gesichtspunkte für die Vereinsgründung 1901 gewesen.

Heute zähle der Verein über 7000 Mitglieder.

Da passe Eggolsheim als 44. Ortsgruppe wunderbar dazu, so Paul Pöhlmann.

2003 Vorstand

2003 Der Gründungs-Vorstand des Ortsvereins: Leo Schilling, Elisabeth Pfister, Uwe Rziha, Monika Dittmann, Harald Bürger, Robert Schmitt und die gewählten Beisitzer.

Walter Tausendpfund wollte in seinen Ausführungen den FSV-Hauptverein als Koordinator über den Ortsgruppen sehen, der die Aufgaben aufgreift und eine gedeihliche Zusammenarbeit fördert und unterstützt. Kultur- und Brauchtumspflege der jüngeren Generation zu vermitteln, seien wichtige Bausteine, um das Heimatbewusstsein bei den jungen Leuten zu stärken und zu festigen. Georg Brehm führte aus, dass man auch im Raum Eggolsheim mit der Gründung einer FSV-Ortsgruppe dazu beitragen wolle, den Erhalt eines Lebensraumes mit blühenden Landschaften zu fördern.